Alarm, das Schiff sinkt! Abschlussabend wird an Land verlegt.

Man aß gemütlich Früstück auf der „USS BuLa“, als es plötzlich einen lauten Knall gab und die Bordsirene ertönte. Jemand hatte das Schiff sabotiert und es drohte zu sinken. Große Panik trat unter den Passagieren und der Crew auf, doch musste destostrotz herausgefunden werden, wer das Schiff zertsört hatte, bevor evakuiert werden konnte. Zum Glück gab es ein paar gute Detektive an Board. Diese kämpften sich durch die herumliegenden Möbelstücke und Trümemr, um die  Crew zu befragten und ihre Alibis zu überprüfen. In einem verzwickten Gewirr von Widerreden, konnte schließlich der Täter gefunden werden. Maschinenmann Marc war einst ein erfolgreicher 5* Koch, wurde dann jedoch vom Kapitän in den Maschinenraum degradiert und jetzt drohte ihm noch der Rausschmiss beim nächsten Landgang. Das war zuviel für ihn, die Suppe kochte wahrlich über und so ein kleiner Handgriff an den Maschinen, brachte sie zur Explosien und riss ein riesen Loch in den Schiffsrumpf. Doch Marc kam nicht so leicht davon, er wurde festgenommen und das Schiff konnte endlich evakuiert werden. Es eilte und die Passagiere mussten nun so schnell wie möglich vom Maschinenraum an Deck kommen.

Alle Passagiere wurden erfolreich gerettet und konnten sich mit hausgemachten Tortellini in Käsesahne-Sauce stärken. Der geplante Abschlussabend wurde dann an Land verlegt. Die Teilnehmer gestalteten das Programm, während ihnen Urkunden und Awards in einzelnen Kategorieren übergeben wurden. Als Überaschungsgeschenk und Erinenrung an das BuLa 10 in Elm, gab es von uns Leitern  dann ein BuLa-Shirt. Der Abend war aber noch nicht vorbei, denn die Aftershowparty wurde ins Dance Palace verlegt. Dort sorgte Dj BomBasti für den passenden Beat, während die Kids dazu ihre Tanzkünste auf dem Dancefloor zeigten. Es war der letzte Abend auf dem Bubenlager, an dem nochmal alle zusammen waren und der ein oder andere sich das Lager nochmal durch den Kopf gehen ließ. Es war wieder mal eine sehr schöne Zeit, die viel zu schnell zu Ende ging!

Hier gehts zu den Bildern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.