Tag 2 – Steinige Zeiten

Ach ja, die ewige Qual der Influencer, C und D-Promis; immer irgendetwas machen, damit man im Gedächtnis bleibt und nicht in der Versenkung verschwindet. Und wenn es traurige Werbespots für Creme gegen Schuhrandprellung ist.
Um sich im Kampf um die besten „Placements“ zu behaupten mussten Jungs und Mädels zusammenarbeiten und die verschiedensten Produkte testen;
Hundefutter, dass den Hund besonders gehorsam macht, Super-sauber-blitz-blank-Seife, das Survival-Kit von „Naturfreunde GmbH“ („Spaß ist die Freude“), die neuesten Wander-FlipFlops, Schminke, die so einfach zu bedienen ist, dass man sich selbst blind schminken könnte und ein Gummizug-Auto. Ob dabei auch nur ein einziger brauchbarer Werbespot rausgekommen ist?
Das sehen wir dann im Herbst beim Lagernachmittag 😉

Zum Mittagessen gab es Grillwürste und Kartoffelsalat, mitsamt BuLa-Menge Knoblauch im Tsatsiki (sorry nicht sorry, Mädels).

Am Mittag ging es zurück in einfachere Zeiten, ganz getreu dem Motto „früher war alles besser“ ging es ab zurück in die Steinzeit.

Damals war vor allem Zusammenhalt wichtig, weswegen die Posten alle einen Teamwork-Charakter hatten:

Gemeinsam Feuer machen, oder Beerensammeln, während eine Person blind, eine taub und eine stumm ist, eine einfache Unterkunft bauen, gemeinsam Wasser transportieren, Jagen, oder blind Hindernisse umgehen; die angehenden Steinzeit-Jungs stellten sich durchaus geschickt an und wir würden behaupten, die Spielgruppen sind enger zusammengewachsen.

Ab geht´s ins Wochenende, um noch mal Kraft für die kommende Woche zu tanken!

Wir freuen uns auf jeden Fall schon!

Hier geht´s zu den Bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.