Tag 4 – Die Iren sind los

Heute sind wir entspannt in den Tag gestartet, Sonntags gibt es anstatt Frühsport Aufbackbrötchen und Nutella. Gestärkt ging es dann auf Koboldjagd und Suche nach seltenen vierblättrigen Kleeblättern. In grün eingetauchte Leiter mit irischem Akzent verteilten sich auf dem Elmer Berg. Beim Ganztagesspiel „Ireland“ sind die Goldtöpfe am Ende der Regenbögen das begehrte Ziel. Vormittags wurde Milch für die berühmte Kerrygold-Butter gemolken, Gamble-Klassiker im Irish Pub gespielt, Hufeisen treffsicher geworfen und weitere irische Bräuche entdeckt. Nachmittags lag der Fokus dann bei den Kobolden und dem Gold. Trampoline, Wasserbomben, eine Schlammkur und Seifenplanen-Rutschen wurden gekonnt in das Thema integriert. Zum Abendessen gab es ein Topf Eintopf und anschließend die Eröffnung unserer Lagerolympiade 2018. Wie gewohnt mit atemberaubender Bergkulisse. Die fortlaufend sonnigen Witterungen bereiten dem Alltag zwar eine Menge Probleme, uns auf dem Lager aber super Bedingungen für unsere Spiele. So freuen wir uns morgen auf einen weiteren Tag im Freien.

Hier geht’s zu den Bildern 

One thought on “Tag 4 – Die Iren sind los

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.